Die ITB Berlin 2003 setzt auf die Jugend

Der Jugend gehört die Zukunft − das weiß auch die führende Reisemesse ITB in Berlin. Im fünften Jahr in Folge schafft sie mit dem etablierten „Young Travel Centre“ in Halle 1.1.a auch in 2003 wieder einen
eigenen Raum für junge Leute.

Dass dies bei Reiseveranstaltern und Jugendlichen positiv aufgenommen wird, zeigen die Zahlen. Für die kommende ITB, die vom 7. bis 11. März 2003 stattfindet, zeichnet sich bereits eine erhöhte Nachfrage seitens der Jugendreise-Aussteller ab. Zum ersten Mal präsentieren sich in 2003 Sportreiseveranstalter in der Jugendhalle. Auch Berlin setzt mit einem Kooperationsstand „Youth Travel Berlin“ erstmals auf Präsenz bei den Jugendlichen. Berliner Hotels, Jugendgästehäuser, Reiseanbieter und Clubs stellen hier die unzähligen Möglichkeiten vor, die die deutsche Metropole der Jugend bietet. Unter der Federführung des Weltverbandes FIYTO (Federation of International Youth Travel Organisation) und RUF Jugendreisen soll das Themenkonzept der Reisehalle durch attraktive Podiumsdiskussionen und diverse Veranstaltungen sowie Aktivitäten rund um das Thema „junges Reisen“ Publikum und Fachbesucher anziehen.
„Wir freuen uns über die steigenden Ausstellerzahlen und die stetige Erweiterung der Angebotspalette im Young Travel Centre,“ so Peter Kruyt, Director General der FIYTO. „Schon heute ist jeder vierte Reisende ein
Jugendlicher,“ erklärt der 42-jährige Niederländer, dessen Weltverband insgesamt 470 Mitglieder zählt. Die große Bedeutung des Jugendreisemarktes und das wachsende Interesse an dem relativ krisenresistenten Segment drückte sich auch in der durch die FIYTO organisierte „World Youth and Student Travel Conference“ Ende September 2002 in Rhodos aus. Hier nahm die Anzahl der Teilnehmer aus der Jugendreisebranche im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent zu. Peter Kruyt betont, dass die Zukunft der Reisebranche in den Händen der jungen Leute liegt. „Dies kann nirgends besser dargestellt werden als im ‚Young Travel Centre‘ auf der ITB in Berlin,“ so Peter Kruyt.
Auch der Marktführer für betreute Jugendreisen bestätigt, dass sich die Jugendreisebranche im vergangenen Jahr entgegen dem allgemeinen Abwärtstrend entwickelte und in einzelnen Bereichen sogar Zuwächse
verzeichnen konnte: „Wir schlossen das Geschäftsjahr 2001/ 2002 mit einem Umsatzwachstum von 22,5 Prozent ab,“ erklärt Thomas Gehlen von RUF Jugendreisen. „Dabei stellten wir fest, dass Eltern in diesem Jahr besonders großen Wert auf die hohe Qualität der Reisen und die Betreuung durch qualifizierte Reiseleiter legten,“ so Thomas Gehlen.
Die Aktivitäten im „Young Travel Centre“ sind auch in 2003 wieder vielfältig. Von Freitag, 7. März 2003, bis Sonntag, 9. März 2003, begeistert ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm die jungen Besucher und animiert zum Mitmachen. Im Rahmen der Aktivitäten findet am Samstag, 8. März ab 18.00 Uhr auf dem Messegelände das Jugend-Event HEUTE IST PARTY statt. Hier erhalten Jugendliche mit ihrem Messeticket gleichzeitig die Eintrittskarte zur großen ITB-Party, bei der sich RUF Jugendreisen mit seinem Know-How einbringt. Bei HEUTE IST PARTY feiern sich die Jugendlichen selbst. Karaoke, Auftritte von vier Bands aus den Charts, Flirt-Aktionen und Dance-Workshops mit dem Star-Choreographen D! sorgen für einen Top-Abend.

Der Bielefelder Veranstalter richtet in diversen Urlaubsdestinationen sowie in Deutschland regelmäßig HIP-Partys aus. Hier kommen bis zu 3.000 Jugendliche zusammen, um Spaß zu haben, neue Leute kennen zu lernen und mit anderen „RUFis“ und deren Freunden zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.