24-Stunden-Marathon in Kroatien erbrachte 1.500 Euro

Bei jedem Zieldurchlauf klingelte die Kasse: Mit einem 24-Stunden-Marathonlauf auf
Young Island, einer kroatischen Insel exklusiv für junge Urlauber, halfen mehr als 500 Starter, Geld für krebskranke Kinder zu sammeln. 1.500 Euro kamen bei dem Benefiz-Event zusammen.

Von Mittwoch- bis Donnerstagabend umrundeten die Teilnehmer 182 Mal Young Island. Die Insel vor der kroatischen Küste wird exklusiv von Urlaubern bewohnt, die mit RUF Jugendreisen in die Ferien fahren. 537 Starter − Urlauber und Mitarbeiter, Kroaten und Deutschte − liefen mit. Mit jeder 1.600 Meter langen Runde flossen fünf Euro auf das Spendenkonto. Gestiftet wurde die Summe von RUF Jugendreisen, Deutschlands größtem Anbieter von Reisen für junge Leute.
Nach dem letzten Zieldurchlauf am Donnerstagabend belief sich der Kontostand auf 910 Euro. Auf 1.500 Euro aufgerundet wurde der Betrag durch Spenden der Mitarbeiter auf der Insel und Einnahmen aus dem Essensverkauf während der langen Nacht.

Das Geld geht an Herzenswünsche e.V. Der Verein erfüllt schwerkranken Kindern und Jugendlichen ihren größten Wunsch. Via Internet war das komplette Unternehmen dabei: Urlauber und Teamer der übrigen RUF Reiseziele sowie das Team der Firmenzentrale in Bielefeld schickten per E-Mail Grußbotschaften und Fotos auf die kroatische Insel.
Noch einmal deutlich steigen wird der Spendenkontostand mit der Deutschland HIP, der Saisonabschlussparty von RUF Jugendreisen, am 28. Oktober. Der Erlös der Veranstaltung kommt ebenfalls Herzenswünsche zugute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.