Mehr Feriengäste bei Tick, Trick und Track

Das Micky Maus Magazin-Camp − Fähnlein Fieselschweif bietet in diesem Jahr 1500 zusätzliche Plätze an:
Einmal in die Rollen von Donald Ducks Neffen Tick, Trick und Track schlüpfen und die Abenteuer des Pfadfinder-Trios vom Fähnlein Fieselschweif nacherleben! Für Tausende Kinder wird dieser Traum auch im
Sommer 2007 wieder in Erfüllung gehen − im „Micky Maus Magazin-Camp − Fähnlein Fieselschweif“ bei Walsrode in der Lüneburger Heide.

Zwischen dem 23. Juni und dem 8. September laden RUF Jugendreisen und der Egmont Ehapa Verlag, der u.a. das „Micky Maus-Magazin“ herausgibt, erneut in das einzigartige Ferienlager für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren ein. Aufgrund des enormen Andrangs im vergangenen Jahr werden die Ferienplätze im Camp- Zeltlager auf 4.000 erweitert. Eine Woche Ferien in freier Natur mit Betreuung und vielen spannenden Erlebnissen kostet zwischen 249 und 269 Euro.

„Wir sind begeistert, dass die Idee des Abenteuer-Camps so viele Freunde gefunden hat“, sagt Peter Höpfner, Chefredakteur des Micky Maus-Magazins. „Umso mehr freut es uns, dass in diesem Jahr deutlich mehr Duck-Fans die Chance erhalten, einen Platz zu ergattern.“

Der Ansturm im Jahr 2006 hat auch Burkhard Schmidt, den Geschäftsführer von RUF Jugendreisen, überrascht: „Wir waren vom Konzept des Sommercamps überzeugt, aber dass es dermaßen erfolgreich sein würde, damit haben auch wir nicht gerechnet. Wir haben 1.500 junge Gäste in Walsrode erwartet; tatsächlich haben über 2.400 Kinder unser Camp besucht.“ Viele weitere kamen gar nicht erst zum Zuge. Daher bieten die Veranstalter im Sommer 2007 bis 1.500 weitere Plätze im Abenteuer-Camp an.

Gedränge wird es deshalb aber nicht geben: Maximal 500 Kinder werden sich auf dem 15 Hektar großen Feriengelände gleichzeitig auf die Spuren von Tick, Trick und Track begeben. Und da gibt es wieder einiges zu entdecken! Die Kinder können im Camp alles erleben, was im „Schlauen Buch“ des Fähnleins Fieselschweif verzeichnet ist: Feuer machen, Flöße bauen, Kanu fahren, Spuren lesen, auf Schnitzeljagd gehen, die Indianer-Zeichensprache lernen und, und, und …

Dazu kommt jede Menge Sport − von Fuß- und Volleyball bis zum Schwimmen im Campeigenen Badesee − sowie erlebnisreiche Ausflüge, etwa in den Serengeti Park Hodenhagen. In 360 Workshops gab es 2006 immer etwas zu tun: Im Comic-Zeichenkurs beispielsweise entstanden rund 6000 Porträts von Micky Maus, Donald Duck & Co. Riesenspaß hatten die Kids auch an den Show-Veranstaltungen im Camp. So fanden im letzten Jahr fünf Live-Konzerte der Kinder Rockband „Randale“ und 10 selbst inszenierte Musicals statt. Und wer trotzdem einmal vom Heimweh gepackt wurde, für den war immer einer von rund 200 geschulten Betreuern da.
Im Jahr 2006 erlebte das Ferienlager seinen gelungenen Auftakt. Mit der Erweiterung 2007 wird das „Micky Maus Magazin-Camp − Fähnlein Fieselschweif“ mitten im Naturpark Lüneburger Heide zur festen Institution im Bereich Kinder- und Jugendreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.