RUF Jugendreisen eröffnet Büro in Spanien

Der Bielefelder Reiseveranstalter RUF Jugendreisen eröffnet am 3. Juni 2008 eine Geschäftsstelle in Lloret de Mar, Spanien. Grund für die Expansion sind die steigenden Zahlen der Jugendreisenden. Jeder dritte RUF-Reisende verbringt seinen Urlaub an der katalanischen Küste.

RUF kann mit der Geschäftsstelle eine optimale Kundenbetreuung gewährleisten sowie die interkulturelle Unternehmenstätigkeit ausbauen. RUF Jugendreisen eröffnet am 3. Juni 2008 eine Geschäftsstelle im spanischen Lloret de Mar.

Katalonien gilt als Dauerbrenner unter den Jugendreisenden. Mit den Orten Playa de Aro, San Feliu, Tossa de Mar, Llloret de Mar, Blanes, Malgrat de Mar, Pineda de Mar, Calella und Barcelona ist RUF Jugendreisen dort mit einer breiten Angebotspalette vertreten. Die Geschäftsstelle dient als Anlaufstelle für Jugendliche, Dienstleister und Partnerunternehmen vor Ort.

„Ein übergeordnetes Ziel besteht darin, unser interkulturelles Management weiter auszubauen. Nur durch steten Kontakt mit den spanischen Gastgebern können wir unseren Kunden Land und Leute mit ihrer einmaligen Kultur nahe bringen“, so Thomas Korbus, geschäftsführender Gesellschafter RUF Jugendreisen.

Eine Idee zu “RUF Jugendreisen eröffnet Büro in Spanien

  1. dino sagt:

    ja – leider haben wir mit etwas traurigkeit erfahren müssen – das ruf 2009 nicht nach tossa kommt.

    über jahre haben wir gut und gern mit euch gearbeitet. tossa ist halt irgendwie anders. da wir ortsansässig sind – möchte ich die verantwortlichen anregen – ein gespräch mit uns zu suchen – zwecks pensionen – hotels und zimmern. wir haben auch schon englischen jugendgruppen zu billigeren unterkünften verholfen.

    es gibt unter den RUFIS viele die tossa geliebt haben und immer noch lieben – und nicht jeder – möchte jede nacht HALLIGALLI.

    wäre nett – wenn ihr irgendwann mal – in der nachsaison wen schickt – mit dem wir uns unterhalten könnten. wäre für euch und uns bestimmt interessant.

    lg. immer –

    ela und dino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.