Rütli wird zum „ruf Campus“

Bielefelder Reiseveranstalter neuer Eigentümer des Tagunsghotels

Der Bielefelder Reiseveranstalter ruf hat am heutigen Donnerstag (05.04.12) das Tagungshaus „Rütli“ ersteigert. Ab sofort ist Europas erfolgreichster Veranstalter von betreuten Reisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neuer Eigentümer des Gebäudes an der Osningstraße. „Wir werden hier ein Ausbildungs-und Tagungszentrum schaffen und auf diese Weise tausende unserer Mitarbeiter aus ganz Deutschland regelmäßig für die mehrtägigen Seminare nach Bielefeld bringen“, erklärt Burkhard Schmidt-Schönefeldt, geschäftsführender Gesellschafter von ruf.

Auf dem neuen „ruf Campus“ am Osning werden zukünftig junge Erwachsene zu Mitarbeitern im Tourismus, die für ruf und andere Unternehmen in den Urlaubsorten im Einsatz sind, ausgebildet. „Der Standort ist für unser Vorhaben ideal“, erklärt Thomas Korbus, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von ruf. „Wir betreiben schon heute dezentral die größte Reiseleiterakademie Deutschlands an 14 Orten im In- und Ausland. Wir haben lange nach der richtigen Anlage für unsere Pläne gesucht und freuen uns, nun gerade in Bielefeld fündig geworden zu sein.“

Jedes Jahr sind rund 2.000 junge Menschen für ruf im Einsatz und betreuen die Kinder und Jugendlichen auf ihren Reisen in ganz Europa, den USA und Australien. Mehr als 1.000 Mitarbeiter bildet das Unternehmen jährlich in über 100 speziellen Gruppenseminaren aus und bereitet sie so auf ihren Einsatz vor. Auch Weiterbildungen für langjährige Angestellte entwickelt der Reiseveranstalter in der hauseigenen ruf akademie selbst, diese Schulungen werden zukünftig ebenfalls am neuen ruf campus stattfinden. Neben den Aus-und Weiterbildungsveranstaltungen wird ruf auch Tagungen, Kongresse und Workshops in Bielefeld veranstalten. Thomas Korbus: „Wir bringen aus dem eigenen Bestand rund 20.000 Übernachtungen pro Jahr nach Bielefeld mit, damit wird der neue ruf campus aus dem Stand wirtschaftlich arbeiten können.“

Die ersten Seminare für die Mitarbeiter aus den Urlaubsorten laufen bereits im Mai an. „Wir werden natürlich Renovierungen vornehmen, aber das Objekt ist grundsätzlich in einem guten Zustand“, so Burkhard Schmidt-Schönefeldt. „Auf lange Sicht werden wir weitere Sanierungsarbeiten durchführen, denn der ruf campus soll unser akademisches Zentrum werden.“

Ebenso wie der „Rütli“ hat auch ruf eine lange Bielefelder Tradition. Der neue ruf Campus ist deshalb auch eine bewusste Entscheidung für die Region: „Wir sind hier groß geworden und möchten uns zukünftig noch mehr in Ostwestfalen-Lippe engagieren“, sagt Burkhard Schmidt-Schönefeldt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.