Jugendliche sammeln 2.000 Euro für den guten Zweck

Junge Urlauber des Veranstalters ruf spenden an kik für kids

Jugendliche helfen Kindern – unter diesem Motto haben Italien-Urlauber von ruf, Europas größtem Anbieter von betreuten Jugendreisen, während ihrer Ferien eine Spendensammlung zu Gunsten der Organisation kik für kids initiiert. Am Donnerstag (13. September) übergab ruf Chefreiseleiter Felix Pesch in der kik-Geschäftsstellle in Köln stellvertretend für die Jugendlichen einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an den Vorstandsvorsitzenden Gert Meyer-Jüres und das Mitglied des Vorstandes Marion Werr-Reymond.

Im ruf Urlaubsort Rimini hatten sich die Jugendlichen während ihrer Ferien zahlreiche Aktionen überlegt, um Geld für den wohltätigen Zweck zu sammeln – tatkräftig unterstützt und angeleitet wurden sie dabei vom ruf Team vor Ort. „Wir haben gemeinsam Knicklichter im Vorabendprogramm verkauft, mehrere Oktoberfeste ausgerichtet und Spiele aufgebaut, in denen tolle Preise vergeben  wurden“, erzählt Chefreiseleiter Felix Pesch, der für ruf den Sommer in Rimini war.  „Auch unsere Partner vor Ort haben uns unterstützt – so haben zum Beispiel viele Diskobesitzer Preise gespendet. Absoluter Publikums-Magnet war aber unsere selbstgebaute Geisterbahn im Keller eines der Hotels.“

Bei den Aktionen kamen rund 1.400 Euro zusammen, der Betrag wurde vom Veranstalter auf 2.000 Euro aufgerundet. „Es ist toll, wenn sich Jugendliche so für andere engagieren – und das auch noch in ihrem Urlaub“, freute sich Gert Meyer-Jüres. „Wenn in einer Familie eine Krebserkrankung auftritt, ist das für alle eine große Belastung. Oft wissen die Eltern nicht, wie sie mit ihren Kindern darüber sprechen sollen. Das fangen wir auf. Mit dem Geld werden wir viele Kinder glücklich machen können!“

Der Veranstalter ruf fördert schon seit Jahren das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen in ihrem Urlaub. Kleinere Spendenaktionen gibt es in vielen ruf Urlaubsorten in ganz Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.