Ab in den Schnee: Snowboard, Ski und eine Menge Ferien-Spaß für Kids?

Winterreisen für Kinder ab 12 Jahren – ein leider noch seltenes Angebot

„Let it snow, let it snow, let it snow“ singt Frank Sinatra und nun liegt sie da, die weiße Pracht. Knirscht unter den Stiefeln und glitzert unter strahlend blauem Himmel in der Sonne. Endlich wieder Winterurlaub. Am besten mit der ganzen Familie. Wirklich am besten?

Man kann es auch so sehen: Kinder wollen im Urlaub Action und Spaß. Und zwar von morgens bis abends. Das kann für manche Eltern durchaus Stress bedeuten. Konflikte mit den eigenen Bedürfnissen sind hier vorprogrammiert.

Was also tun? Die Kinder allein in den Winterurlaub schicken? Eine pädagogisch betreute Reise, bei der die Kinder unter Gleichaltrigen sind, wäre hier in der Tat oftmals die bessere Alternative. Für beide Seiten.

Doch hat man im Sommer die Auswahl unter den verschiedensten Anbietern von Kinder- bzw. Jugendreisen, so ist dies im Winter nicht ganz so einfach. Speziell wenn die Kinder in einem Alter ab 12 Jahren sind. Wenn sie Snowboard und Ski fahren oder es unbedingt lernen möchten.

Diese Lücke füllt nun ruf, einer der größten und renommiertesten Veranstalter von Kinder- und Jugendreisen, unter anderem auch ausgezeichnet vom Deutschen Kinderschutzbund. Hier hat man speziell Winterreisen für Kinder ab 12 Jahren entwickelt. Mit Snowboard- und Skikursen, mit Fun und Action. Ort: Die Salzburger Sportwelt.

Gleich, ob die Kids Anfänger oder bereits fortgeschritten sind: In eigens für sie entwickelten Kursen unterrichten extra für diese Gruppen ausgebildete Lehrer – bei ruf heißen sie Snow-Guides – die Jungen und Mädchen in diesen Sportarten. Denn Ski und Snowboard bieten Kindern – neben allem Spaß – hervorragende Möglichkeiten, Bewegungskombinationen auszuprobieren und zu erlernen.

Dazu gibt es natürlich noch eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten wie eine Nachtrodeltour, Schlittschuhlaufen, Workshops, Spiele-Abende oder eine Stadtrallye.

Ein entscheidender Vorteil: Bei ruf gibt es die ganze Reise über eine pädagogische Betreuung, die ihren Namen wirklich verdient. Denn alle ruf Reiseleiter sind nicht nur nach strengen fachlichen Kriterien ausgewählt, sondern durchlaufen in der ruf eigenen Akademie eine mehrtägige Schulung, die sie auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Sie sind für die Kinder rund um die Uhr im Einsatz.

In jedem Fall ist so ein Winterurlaub in einer Gruppe gleichaltriger Kinder ein ganz besonders prägendes Erlebnis für die Kids. Neben all dem Spaß und der Herausforderungen, die ein ruf Winterurlaub bietet, ist dieser auch ein wesentlicher Baustein für die Entwicklung der Persönlichkeit.

Es könnte übrigens gut sein, dass die Kinder nach so einem rundum betreuten Winterurlaub die Pisten noch besser als die Eltern runterflitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.