W-LAN für Jugendliche immer wichtiger

ruf reisen bietet ab sofort in allen Urlaubsorten kostenfreie Internetverbindung an

Das Internet ist für Jugendliche von heute ein Grundbedürfnis: Die „Digital Natives“ sind mit dem Netz aufgewachsen und kennen die Zeit ohne allgegenwärtigen Onlinezugang nur noch aus Erzählungen. Dies hat der Jugendreiseveranstalter ruf in der Studie „Young Traveller 2013“ bereits im März diesen Jahres herausgefunden. Jetzt reagiert Europas Nummer eins von betreuten Reisen für die junge Zielgruppe auf diese Erkenntnisse mit einem neuen Clou: In allen ruf Urlaubsorten gibt es für die Jugendlichen ab dem Sommer 2014 kostenfreies W-LAN.

„Für unsere Zielgruppe ist Social Networking, Kommunikation und Leben im Netz eine Selbstverständlichkeit, auf die sie gerade im Urlaub nicht verzichten möchte“, erklärt Thomas Korbus, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von ruf. „Diesen Trend beobachten wir schon länger in unseren Erhebungen und Onlinestudien. Wer heutzutage Jugendliche erreichen möchte, kommt an diesem Thema nicht vorbei. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, überall eine W-LAN-Verbindungen möglich zu machen – und es ist schlichtweg zeitgemäß, dass dadurch keine Zusatzkosten für unsere jungen Kunden entstehen.“

Die ruf Young Traveller Studie 2013 ergab, dass junge Menschen fast drei Stunden täglich online verbringen, hinzu kommen rund zwei Stunden mobiler Internetnutzung. Das Netz ist damit das Hauptmedium der jungen Zielgruppe –Fernsehen, Print oder Radio liegen weit abgeschlagen dahinter. Auch als Kommunikationsmedium liegt die Internetnutzung ganz weit vorne und hat telefonieren oder auch die Postkarte abgelöst. „Nach diesen Ergebnissen aus dem März war für uns klar, dass wir für die nächste Saison handeln müssen“, so Thomas Korbus. „Wir haben nun die letzten Lücken geschlossen und sind stolz, eine hundertprozentige Abdeckung für alle unsere Urlaubsorte zur Verfügung zu stellen.“ Die jungen Urlauber können nun jeder Zeit mit der Familie oder den Freunden zu Hause in Kontakt treten und ihre Erlebnisse zeitgemäß sofort, und nicht erst nach dem Urlaub austauschen. Auch vor Ort können sie sich direkt mit neu gewonnenen Freunden vernetzen: „Das wird nach unseren Erfahrungen sehr gut angenommen.“

ruf hat den Online-Trend bei der jungen Zielgruppe von Anfang an beobachtet und begleitet: Bereits 1996 war das Unternehmen eines der ersten mit einer eigenen Internetdomain, das sich direkt die Seite www.ruf.de sicherte. Auch eine eigene Online-Community für seine jungen Kunden, bietet der Spezialveranstalter an – hier können sich alle ruf Urlauber bereits vor den Ferien kennen lernen. „Durch regelmäßige Kundenbefragungen und Erhebungen bleiben wir immer auf dem Laufenden“, so Thomas Korbus. „Wir wissen dadurch, was junge Menschen bewegt und können unsere Angebote darauf abstimmen.“

Bild: ruf Reisen GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.