Gemeinsamer Austausch erhöht die An- und Abreisezufriedenheit

ruf Akademie stimmt Bus-Dienstleister auf die Sommersaison ein

Welche Qualitätsanforderungen rund um die An- und Abreise sind bei Jugendreisen wesentlich? Wie wird die Sicherheit auf den Busfahrten zu den ruf Reisedestinationen garantiert? Und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen ruf Mitarbeitern und den Fahrer-Teams? Diese und weitere Fragen standen bei dem 4. BUS-TEAM-TAG im Fokus, zu dem die ruf Akademie und die ruf Buslogistik im Mai 2016 einluden. 40 Fahrerinnen und Fahrer der Bus-Dienstleister nahmen in dem stilvollen Ambiente der Bielefelder Schüco-Arena gerne an diesem Austausch teil.

Ob Hebbel, Bröskamp, Melskotte, der Vestische Reisedienst oder Herolé: Die meisten Busunternehmen sind schon seit vielen Jahren für ruf reisen im Einsatz. Und dennoch werden jährlich beim BUS-TEAM-TAG die gemeinsamen Qualitätsstandards erneut reflektiert und bei Bedarf ergänzt: „In Vorträgen und Diskussionsrunden stimmt unsere ruf Akademie mit den Kollegen aus der ruf Buslogistik die Fahrerinnen und Fahrer auf unsere Sommersaison ein – sie sensibilisieren für die besonderen Anforderungen, die in unserem Jugendreisesektor gelten“, erklärt Burkhard Schmidt-Schönefeldt, Geschäftsführender Gesellschafter von ruf reisen. „Die Kommunikation mit den jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie mit deren Eltern gehört unter anderem unbedingt dazu.“

Diese Art der gemeinsamen Vorbereitung auf die ruf Sommersaison hat sich in den letzten Jahren bewährt. Denn die An- und Abreise der jungen Reisenden ist ein wichtiger Baustein für die Kundenzufriedenheit. „Mithilfe des BUS-TEAM-TAGES konnten wir die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden in diesem Bereich in den letzten Jahren um mehr als 70 Prozent steigern“, freut sich Burkhard Schmidt-Schönefeldt. „Das ist eine klare Bestätigung für den eingeschlagenen Weg und motiviert dazu, auch in Zukunft regelmäßig die ruf Qualitätsstandards weiter zu entwickeln“.

So waren sich in der Bielefelder Schüco-Arena am Schluss der Veranstaltung auch alle einig, dass durch die vielfältigen Informationen und den offenen, partnerschaftlichen Austausch zwischen Busfahrerinnen, -fahrern und den Kollegen aus dem ruf Büro alle bestens vorbereitet sind: die neue ruf Sommersaison kann beginnen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.